Seiteninhalt

MaleDom (CMNF) Dortmund

MaleDom (CMNF) in Dortmund


Samstag, 30.03.2019   (20 Uhr bis 02 Uhr)

Maximal 40 Paare! 

 

Vorkasse per Überweisung

Restkarten an der
Abendkasse

Paar

69 €

75 €

Solo-Frau

20 €

23 €

Solo-Mann

50 €

55 € *)

*) Abendkasse für Solo-Männer nur nach telefonischer Anmeldung und Bestätigung durch uns. In diesem Fall muss unverzüglich ein Amazon-Gutschein über den AK-Betrag per SMS oder E-Mail geschickt werden.

  • Buffet und Softdrinks inklusive. Alkoholische Getränke, alkoholfreies Bier, Red Bull etc. können per Guthabenkarte erworben werden.
  • Einlass ab 20 Uhr
  • Buffet ab ca. 20:15 Uhr
  • Eröffnungsritual gegen 21:15 Uhr
  • Partyende 02:00 Uhr
  • Frauen, bitte bringt euch ein Handtuch und eine Augenmaske (damit ihr nichts sehen könnt) mit.

Ort:
BEDO-Studio, Gernotstraße 8, 44319 Dortmund

  • Ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden
  • Ausreichend Miet-Spinde vorhanden
    (die Miete kassiert das BEDO!)
    10 € Schlüsselkaution
  • Übernachtung im eigenen Wohnmobil möglich
  • Anreise im Outfit (auch nackt) möglich!

MaleDom


 

 

DIE MaleDom (CMNF) im BDSM-Kontext – Das Original

Maximal 40 Paare!

 

Seit 2015 machen wir die MaleDom mit dem erotischen Eröffnungsritual - wir sind das Original!

 

Auf dieser stilvoll-ruhigen Party können sich Frauen nackt und völlig schamlos (aber nicht schutzlos) den anwesenden Herren (und Frauen) präsentieren. Offene Beinhaltung, Köpfe, die im Schoß eines Herren versinken sind völlig normal, gern gesehen und überall möglich. Frauen haben die einmalige Möglichkeit, in diesem geschützten Raum in die Rolle einer Sklavin, Sub, Masochistin oder auch Sex- bzw. Lustsklavin zu fallen. Eine Frau, die sich mit einem Filzstift ein „T“ auf den Körper schreiben lässt, zeigt damit, dass sie während der ganzen Party für Berührungen (nach den Regeln des Rituals, s.u.) zur Verfügung steht. Dies ermöglicht völlig neue Erfahrungen der Kommunikation.

 

Dieses Event ist zudem die optimale Möglichkeit für Solo-Frauen, sich mit einem (bisher unbekannten) Herren zu verabreden oder sich bei Sympathie einem der Solo-Herren hinzugeben. Die Herren begegnen den Frauen mit Respekt, keine Frau ist an diesem Abend als Freiwild anzusehen.
 

Die Frauen haben an diesem Abend die Aufgaben, den Herren zu gefallen. Die Herren genießen den Anblick der nackten Frauen, die sich stolz und ohne falsche Scham überall offensiv zeigen. Während des rund 25 minütigen Eröffnungsrituals werden zudem alle Herren die wunderbaren, nackten Körper erotisch berühren. Sie bereiten den Frauen Gänsehaut mir ihren Händen, dürfen entsprechend gekennzeichnete Frauen auch vaginal penetrieren (mit zur Verfügung gestellten Einmalhandschuhen!). Besonders erregende Berührungen der Herren können die Frauen mit einer Einladung zum Kennenlernen belohnen.
 

Es bilden sich fast immer Konstellationen von Paaren mit Solo-Herren. Solo-Frauen wird erfahrungsgemäß auch niemals langweilig. Es liegt aber auch an euch. Seid einfach offen für die anderen Gäste, dann wird es schon.
 

Der Dresscode wird von den meisten Gästen sehr geschätzt und von uns daher ohne Ansehen der Person durchgesetzt. Beachtet ihn daher unbedingt! Wir müssen leider immer wieder Gäste abweisen, weil der Dresscode nicht eingehalten wird. Das ist für euch und uns nicht schön!!
 

Mit dem Ritual wird die Kontaktaufnahme und damit die Bildung von Spielkonstellationen und mehr erleichtert.


Der Partyablauf in Kürze

  • Einlass ab 20 Uhr
    Die Frauen ziehen sich gleich nach der Ankunft in den Umkleiden aus.
    Bitte bringt euch ein Handtuch zum Hinsetzen und eine Augenmaske (damit ihr beim Ritual nichts sehen könnt) mit.
  • Buffeteröffnung gegen 20:15 Uhr
    Gegen 23 Uhr wird das warme Buffet abgeräumt und ein kaltes Buffet serviert
  • Gegen 21:15 Uhr (je nach Lage am Einlass) beginnt die Moderation zum Eröffnungsritual
  • Anschließend das ca. 25 minütige Eröffnungsritual (+/- 5 Minuten)

Im Anschluss an das Eröffnungsritual steht euch das gesamte BEDO für Eure Spiele bis 2 Uhr zur Verfügung


Die Kennzeichnungen mit Filzstift (freiwillig)

  • „T“ (kann schon beim Einlass aufgemalt werden)
    Die Frau steht während der Party für Berührungen nach den Regeln des Rituals zur Verfügung (s.u.), das „T“ kann auch schon beim Einlass aufgemalt werden. Am besten vorne UND hinten auf die Schulter, damit auch überraschende Berührungen von hinten möglich sind.
  • „V“
    Die Frau steht während des Rituals für vaginale Penetration zur Verfügung, Markierung im Anschluss an die Moderation
  • „Ziffern“
    Das sind die Ziffern, die auch auf den Kontaktkärtchen stehen, es gibt die Kärtchen im Anschluss an die Moderation.

Das Eröffnungsritual

Die Teilnahme am Ritual ist freiwillig, wird aber sehr empfohlen!

Die TeilnehmerInnen werden hierfür zusammengerufen, treffen sich auf der Tanzfläche und der „Master of ceremonies“ erklärt den Ablauf genau. Die Frauen oder Herren halten dann bitte schon die Augenmasken bereit, damit die Frau nach Runde 1 „nicht sehend“ gemacht werden kann.

Wer nicht am Ritual teilnehmen möchte, kann schon ins Obergeschoss spielen gehen oder in der Bar verweilen. Zuschauer lassen wir nicht zu. Am Ende des Rituals erklingt ein Walzer, zu dem ihr gerne tanzen könnt. Danach gehört der Abend euch für die schönsten Aktivitäten. Der genaue Ablauf des Rituals hängt von der Anzahl der Teilnehmerinnen ab. Im Normalfall gibt es zwei Runden.

Runde 1

Die Frauen gehen vor den Herren vorbei und präsentieren sich. Hierbei dürfen sich die Frauen beispielsweise schamlos selbst berühren, sexy bewegen oder auch devot kriechen. Frauen, macht euch Gedanken, erfüllt euch (oder eurem Herrn) euren Traum - alles ist möglich!

Runde 2

Die Frauen setzen jetzt eine Augenmaske /-binde auf, so dass sie nichts sehen können. Die Männer haben in Runde zwei, ca. 25 Minuten Zeit, die Frauen zu berühren. Es ist oberflächliches Berühren gemeint, wie Streicheln, leichtes Kratzen oder leichtes Kneifen.

Auch vaginale Penetration ist möglich. Frauen die vaginal gefingert werden möchten, können sich entsprechend kennzeichnen lassen. Hierfür halten wir Einmalhandschuhe bereit. Frauen die nicht entsprechend gekennzeichnet sind, werden nicht gefingert. Wer es dennoch versucht, darf sich auf den Heimweg machen.

Wir bieten eine besondere Möglichkeit, zum Herstellen von Kontakten

Die Frauen können direkt im Anschluss an die Moderation durch den „Master of ceremonies“ kleine Kontaktkärtchen erhalten. Wenn die Berührungen eines Herren in Runde 2 besonders gut gefallen, kann die Frau dem Herrn ein Kontaktkärtchen überreichen. Der Herr kann sich dann im Anschluss an das Ritual bei der entsprechenden Frau bzw. dem entsprechenden Paar melden (er muss es aber nicht).

Restriktionen für Runde 2:

  • Beim Zufügen von leichten Schmerzen ist unbedingt gute Beobachtungsgabe gefragt
    Manche Frauen sind extrem empfindlich an den Nippeln!
  • Kein Lecken, kein Küssen, keine Berührungen des Gesichts, kein Anfassen des Halsbands
  • Das EINDRINGEN IN den Körper ist untersagt, es sei denn es gibt die entsprechende Kennzeichnung mit dem „V“!
  • Frauen dürfen sprechen und ggf. Hände wegdrücken

Ein Herr sollte nur das machen, was er auch machen würde, wenn die Frau ihm dabei in die Augen sehen könnte und ihr eigener Herr danebenstehen würde!!

Den Frauen empfehlen wir, während des Rituals keine anstrengenden Schuhe zu tragen. Wenn eine Frau nicht mehr stehen kann, kann sie sich selbstverständlich auch hinknien oder das Ritual unauffällig verlassen.


Die wenigen Party-Regeln

  • Der Dresscode – siehe unten – ist unbedingt einzuhalten!
  • Die TeilnehmerInnen begegnen sich mit Respekt. Wer über andere TeilnehmerInnen lästert, fliegt von der Party
  • Es gibt keinen roten Teppich, den die Frauen nicht betreten dürfen und auch keine Wächter.
  • Der Herr bestimmt, ob die Frau auf einem Stuhl sitzen darf oder den Fußboden wärmen muss, ob sie reden darf oder nicht, ob sie gehen soll oder kriechen darf etc. Der Herr kann an der Frau auch Zettel mit Botschaften über die Verfügbarkeit seiner Frau anbringen. Ihr könnt vieles machen, um in gegenseitigen Kontakt zu kommen - seid kreativ.
  • Über den Dresscode darf der Herr nur innerhalb unserer Regeln verfügen.
  • Jedes Alter ab 18 Jahren ist willkommen

Der unverhandelbare Dresscode

 

Pflicht für die Herren

  • Klassische Abendgarderobe!
  • Z. B., schwarzer bzw. sehr, sehr dunkler Anzug, mit Stoffhose und nicht mit Jeans, selbstverständlich mit Jackett oder Jackett mit Weste (Weste allein genügt nicht!), Frack
  • schwarzes oder weißes Hemd
  • Krawatte oder Fliege
  • schwarze Lederschuhe bzw. Lederschuhoptik für Veganer!
  • Macht euch schön für die Frauen - Eleganz ist angesagt!

Verboten sind

  • Karierte, gestreifte, gemusterte Hemden, T-Shirts etc.
  • gemusterte Krawatten oder Krawatten mit einem Bild (z.B. einer nackten Frau) etc.
  • ein Halstuch, und wird es als noch so elegant und wertvoll empfunden, ist KEIN Krawatten- oder Fliegenersatz
  • Stiefel, farbige Schuhe, farbige Sohlen oder Schuhe in Schlangenlederoptik etc.
  • und vieles unpassende mehr!

Macht euch attraktiv für die Frauen - Eleganz ist angesagt!

Im Laufe des Abends kommt es erfahrungsgemäß zu Anzugserleichterungen bei den Herren, das ist absolut in Ordnung!

Wenn du dich als Herr im Anzug nicht wohlfühlst, dann ist "DIE MaleDom" vermutlich nicht die richtige Veranstaltung für dich.

Pflicht für die Frauen

  • Nackt
  • Halsband, Lederfesseln, Ketten etc. sind selbstverständlich gern gesehen.
  • Ggf. Schuhe, Strümpfe, Unterbrustcorsage. Farben sind hierbei egal.

Bitte denkt an eine Augenmaske, damit ihr während der Runde 2 des Rituals nichts sehen könnt.

Verboten sind

  • Schlüpfer, Keuschheitsgürte o.ä.
  • Boleros, noch so leichte Umhänge – es wird gut geheizt
  • alles andere auch

Scham, Hintern und Brüste müssen gut sichtbar und zugänglich bleiben!!

Wenn du, als Frau, dich nackt nicht wohlfühlst, dann ist "DIE MaleDom" vermutlich nicht die richtige Veranstaltung für dich.


 

Unser Beratungsangebot

Wenn ihr unsicher bzgl. des Dresscodes seid, kontaktiert uns bitte rechtzeitig per E-Mail und schickt ggf. ein Foto von der Kleidung mit.

Hinweis

Es gibt eine alternative Veranstaltung, die "Dark Dominance". Hier trifft CFNM auf CMNF und der Dresscode ist weniger strikt. Dort ist auch Fetischkleidung erlaubt und Platz für gleichgeschlechtliche Paare.

 

Mindestalter: 18 Jahre

Wir behalten uns vor, den Partyablauf kurzfristig zu ändern.

 

Wir freuen uns auf euch!


 


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Neu MaleDom im BEDO DORTMUND - 30.03.2019 (inkl. Buffet und Softdrinks)

Nackte Frauen dienen angezogenen Gentlemen (CMNF)

Online-Buchung ist nur bis 3 Tage vor der Veranstaltung möglich.

Bezahlung bis Freitag vor der Veranstaltung zwingend erforderlich!

An der Abendkasse nur Restkarten!

ab 69,00 *
Buchbar

Neu Dark Dominance - 25.05.2019 (inkl. Buffet und Softdrinks, ohne Spielgarantie)

Die faszinierende Kombination aus MaleDom und FemDom!

Angezogene Dominanz (w/m, TV, TS) trifft nackte Submission (w/m)

Online-Buchung ist nur bis 3 Tage vor der Veranstaltung möglich.

Bezahlung bis Freitag vor der Veranstaltung zwingend erforderlich!

An der Abendkasse nur Restkarten!

ab 19,00 *
Buchbar
*
Kein Versand